Die Kollegen der Feuerwache Striesen – 2. Wachabteilung tragen seit dem 1.11. diesen Jahres Schnurrbart.

Dahinter steckt die Spendenaktion „Movember“, welche ihren Ursprung in Australien hat, wo sich Männer jedes Jahr im November Bärte stehen lassen, um Spenden zu sammeln.

Auch die Kameraden der Berufsfeuerwehr sammeln in ihrer Wachabteilung finanzielle Mittel, die sie in der kommenden Weihnachtszeit dem Dresdner Kinderhilfe e.V. spenden möchten, um chronisch kranken Kindern, deren Eltern und Geschwistern ein Zeichen der Solidarität und des Mitgefühls zu senden.

Neben der Spendenaktion ist es natürlich auch ein Gaudi untereinander, wenn man sieht wie sich die Typen durch einen Bart verändern.

Die Frage, ob die Frauen daheim den Bart an ihren (Feuerwehr)- Männern ebenso toll finden, bleibt ungeklärt. Die Kameraden jedenfalls, stehen dazu und der Bart wächst für den guten Zweck!

OBM Jens Merkel Im Namen der 2. Wachabteilung FW 3

Von DST